Nadia Bächli

Inhaberin Wake up! Workout


Ausbildungen

Institut für körperzentrierte Psychotherapie


Swiss academy of fitness & sports


Sport Retreats

Life trust


Gabriel Palacios


Hochschule für Wirtschaft Zürich


Sport-Sponsoring & Event Mgmt


Selbsterfahrung

weil mich nichts mehr fasziniert, als mein "Innenleben".

 

… diese Liste wäre endlos lang. Denn die Auseinandersetzung mit meiner "Gefühls- und Gedankenwelt" startete im Jahr 2002. Aber vermutlich reicht diese Auflistung, um zu erkennen, wo mein grösstes Interesse liegt. :-)


Mein Körper

mein treuster wegweiser

Nirgends bin ich so gut ausgebildet, als in jenen Bereichen, die ich selbst durchlebt habe.

  • Magersucht: Schon in meiner frühsten Jugend (14 Jahre, 2002) reagierte ich körperlich auf runtergeschluckte Gefühle und unausgesprochene Gedanken. 

  • Ewiges Gedanken-Karussel, ständiges Grübeln und emotionale Achterbahn. Interesse an psychologischen Themen wuchs. Langsam aber sicher wollte ich das Beben in mir verstehen. Intensiver Sport diente jedoch als Sofortlösung gegen innere Unruhe. Darin lag meine ursprüngliche Motivation für intensive Trainingseinheiten. ;-) 
  • Stress-Symptome aller Art, ausgelöst durch (berufliche) Sinnkriese. Intensivste Auseinandersetzung mit der Frage: "Wer bin ich wirklich-wirklich und in was möchte ich meine Lebenszeit investieren?" 

  • Nach Firmengründung war ich "Selbst" + "ständig" mit Wake up! Workout beschäftigt. Mein Privatleben vermischte sich zu stark mit dem Firmen-Leben. 

  • Starke Schlafstörungen und Erschöpfungszustände liessen mich zum Glück! derart leiden, dass ich mir selbst endlich erlaubte, mich mit höchster Priorität um mein turbulentes Innenleben und um mich selbst zu kümmern. Eine riesige Interessenswelt ging auf und liess mich wieder ruhig werden. 
  • Ein Ermüdungsbruch am Fuss bremste mich ein weiteres Mal aus, zu recht. Denn ich war schon wieder versucht in eine Richtung zu rennen, die mir nicht entsprach. Es war mir sogar bewusst, doch es fehlte mir an Mut mich zu zeigen. Wie es scheint habe ich jedoch keine Wahl: Wenn immer ich meine Eigeninteressen hintergehe, werde ich "müde". Es ist immer dasselbe Thema, verpackt in eine neue Geschichte. 
     
  • Ich gehe weiter auf diesem Weg - nochmals  etwas wacher und bewusster denn je, dass ich MEINEN Interessen folgen muss, wenn ich mich nicht weiterhin mit meinem Körper anlegen will, der hartnäckig unmissverständliche Signale sendet. Danke dafür! ;-) 


das Trainerteam


Marek

Haupt-Trainer

"Ich bin unglaublich kreativ und hartnäckig, wenn es darum geht, jemanden für Sport zu begeistern :)!" Marek

 

Ich kenne keinen lebensfreudigeren Menschen als Marek  er macht genau das, was er liebt und verfügt daher über unermüdliche Energie, die er seit Firmengründung in unsere Trainings investiert. "Ohne Dich wäre' Wake up! Workout' nicht 'Wake up! Workout'. DANKE MAREK!"  Nadia 


Mona

Trainerin

"Wenn die Teilnehmer plötzlich realisieren, wie viel Glücksgefühle ein Training auslösen kann, hüpft mein Herz. Denn wer einmal erlebt hat, wie viel Freude Sport machen kann, wird nie mehr freiwillig darauf verzichten. :-)" Mona

 

Wenn Mona Gas gibt, dann läufts. Eigentlich ist sie startbereit, noch bevor ich meine neuen Ideen fertig durchgedacht habe ;-)"DANKE Mona für deinen Drive & deine Begeisterungsfähigkeit!"  Nadia 


Rahel

Trainerin

"Es ist das Glitzern in den Augen der Teilnehmer, das mich zutiefst erfüllt. Insbesondere dann, wenn sie gerade über ihre eigenen Grenzen hinausgewachsen sind." Rahel

 

Rahel findet sich bei Wake up! Workout in ihrem eigenen Traum wieder. Und das spürt man. Sie sprudelt vor Energie und Ideen, als wäre es ihre eigene Firma. "Ich liebe dein Engagement Rahel und glaube mir, da ist genügend Platz auch für dein Erblühen!" :-) Nadia


jacqueline

Trainerin

Sport hat mich gelehrt, nicht so streng mit meinem Körper zu sein, weil er aussieht, wie er aussieht  sondern ihn zu schätzen, weil er kann, was er kann. Diesen Perspektivenwechseln hoffe ich, weiter zu geben." Jacqueline  

 

"Jacqueline kann ich ins kalte Wasser werfen, ohne schlechtes Gewissen. Denn da, wo es herausfordernd wird, gefällt es ihr am besten. Mit grösster Gelassenheit setzt sie verrückte Ideen um. "Was für ein Vorbild! für ein erlebnisreiches Leben. DANKE Jacqueline!" Nadia



Mein grosses Ziel?

"Zeigen, wer ich wirklich bin und ein Leben kreieren, das mir zutiefst entspricht. tag für tag etwas mehr. Und andere ermutigen, dies ebenfalls zu tun!" Nadia